Gestaltung

Es liegt in der Natur eines Baumes, immer grösser und stattlicher zu werden. Mit unserer Passion versuchen wir, dem Bonsai ein ästhetisches Aussehen zu geben, indem wir die beste Frontansicht wählen, die die Bewegung des Stammes betont, die Äste in die richtige Position bringen und nicht zuletzt die passende Schale für den Baum finden. Bevor jedoch mit dem Gestalten begonnen werden kann, sollte noch ein wenig theoretisches Wissen vermitteln werden.

Grundsätzlich werden bei Laubbäumen andere Kriterien beachtet, als bei Nadelbäumen und ästhetisch gesehen zählen bei weiblichen Bäumen wieder andere Kriterien, als bei männlichen. Das hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Dass man die Unterschiede zwischen Laub- und Nadelbäumen kennt, setzen wir voraus. Bleibt nur noch die Erklärung, was unter einem weiblichen und einem männlichen Baum zu verstehen ist.

Der Unterschied ist eigentlich einfach zu erklären:

 Weiblich = schlank mit eleganter Bewegung  Männlich = stattlich mit dickem Stamm
 weiblich  maennlich

Aus der Erkenntnis der  ob es sich um einen weiblichen oder männlichen Baum handelt, lassen sich wichtige Kriterien ableiten, die bei der Gestaltung für die Wahl der Frontseite unbedingt zu berücksichtigen sind.

Die drei wichtigsten Kriterien bei Laubbäumen:  

Weiblich    Männlich
Erster Ast   Nebari
Bewegung   Fokuspunkt
Fokuspunkt   Erster Ast /Äste

Die drei wichtigsten Kriterien bei Koniferen (Nadelbäume):

Weiblich    Männlich 
Saftbahnen   Fokuspunkt
Bewegung   Nebari
Erster Ast   Verjüngung

Grundsätzlich ist bei der Beschaffung von Rohmaterial zu beachten: 
Je höher die Qualität des Ausgangsmaterials, desto besser der "fertige" Bonsai!

Wenn wir vor unterschiedlichem Ausgangsmaterial stehen, müssen wir uns nur noch fragen:

Welchen Baum will ich gestalten? (weiblich/männlich)

Handelt es sich um einen Nadel- oder Laubbaum?


Nach der Beantwortung dieser Fragen können wir mit den oben aufgeführten Kriterien klar die Vorderseite des Baumes bestimmen.

Nun sind wir also soweit, dass mit der eigentlichen Gestaltung begonnen werden kann.

Einige Beispiele für Erstgestaltungen:

Vorher    Nachher 
larix v   larix n
larix2 v   larix2 n
larix3 v   larix3 n
larix4 v   larix4 n
pinus v   pinus n
taxus v   taxus n